Netzwerk Heimatverein Digital wächst

Präsentation in Stenings Scheune in Altenberge

 

Auf Einladung des Kreisheimatbundes Steinfurt fand am 15. Juli 2019 in Stenings Scheune (Heimatverein Altenberge) die Präsentation des “Netzwerks Heimatverein Digital” durch Dr. Klaus-Werner Kahl, 2. Vorsitzender des Heimatvereins Riesenbeck, statt. Rund 40 Teilnehmer lauschten gespannt den Ausführungen des Referenten und waren begeistert von den Möglichkeiten, die das Datenbanksystem des Heimatvereins Riesenbeck bietet.

Die Präsentation des Abends finden Sie HIER zum DOWNLOAD.

Das Interesse am Netzwerk Heimatverein Digital ist bereits groß. Nachdem die Heimatvereine Altenberge, Greven und Laer im Januar 2019 mit ihrer Arbeit in dem Dateninformationssystem „Heimatverein Digital“ begonnen haben, kamen im Mai 2019 der Heimatverein Vorhelm (Warendorf) und im Juni der Heimatverein Neuenkirchen (Kreis Steinfurt) neu ins System.

Auch dem unerwartet großen Interesse von Ahnenforschern soll nun Rechnung getragen werden, indem sie die Möglichkeit erhalten sollen, ihre eigenen Daten in die Datenbank zu überführen. Hierzu ist es erforderlich, entsprechende Schnittstellen zur automatischen Datenübertagung zu erarbeiten. In einem ersten Schritt geht es darum, die Sammlung zweier Ahlerner Ahnenforscher mit rund 50.000 Totenzetteln und den Personendaten in das Netzwerk zu integrieren. Die in unglaublicher Kleinarbeit über Jahrzehnte aufgebaute Sammlung wird kostenlos übergeben. Die Ahnenforscher im Netzwerk können nach dem Import der Daten wesentlich schneller bei ihren Arbeiten vorankommen.

In einem zweiten Schritt sollen Schnittstellen auch von Daten aus anderen Ahnenforscherprogrammen ermöglicht werden.

Zur Finanzierung der anfallenden Kosten für die Programmierung und das Einlesen der Daten gibt es nun ein Crowdfunding-Projekt mit der Kreissparkasse Steinfurt. Jede Spende trägt dank der dadurch wachsenden gemeinsamen Datenplattform dazu bei, Doppel- und Mehrfacharbeiten der Ahnenforscher zu vermeiden.
Die Ahnenforscher können sich auf die Suche nach bisher unbekannte Personen machen und dadurch einen Mehrwert schaffen.

Hier gelangen Sie zum Crowdfunding der Kreissparkasse Steinfurt

Je mehr Spenden eingehen, umso mehr Daten lassen sich importieren und daher individuelle Familienstammbäume schneller erstellen.

Ansprechpartner ist der Heimatverein Riesenbeck.

Im Rahmen der Präsentation wurde auch über die Möglichkeiten der Förderung zur Anschaffung des Digitalisierungs-Equipment gesprochen. Eine Option stellt der sogenannte “Heimatscheck” dar, der bei der Bezirksregierung in Münster beantragt werden kann. Auch für das laufende Jahr 2019 können immer noch Anträge gestellt werden.

Weitere Informationen zum Heimatscheck finden Sie HIER.

Von |2019-07-19T11:01:34+00:0015. Juli 2019|Kategorien: Allgemein, Archiv und Medien, Familien- und Ahnenforschung, Museumsarbeit, Schrifttum|Kommentare deaktiviert für Netzwerk Heimatverein Digital wächst

Über den Autor: