Regionalgeschichte im Internet

Neuer Blog zur Regionalgeschichte des Tecklenburger Landes / Dr. Christof Spannhoff stellt Forschungsergebnisse kostenfrei im Internet zur Verfügung

Woher kommt die Flurbezeichnung Haar? Was ist eigentlich genau ein Esch? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter dem Ortsnamen Hohne oder dem Familiennamen Hilge? Und wie alt sind eigentlich unsere Bauerschaften?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen der heimatlichen Geschichte bietet nun ein neuer Geschichts-Blog zur Regionalgeschichte des Tecklenburger Landes im Internet, der von Dr. Christof Spannhoff aus Lienen eingerichtet worden ist und geführt wird.

Ein Blog oder auch Weblog (Wortkreuzung aus englisch Web für Internet und Log für Logbuch) ist eine Website, auf der zu bestimmten Themen Beiträge eingestellt („gepostet“) werden können. Auch die Geschichtswissenschaft setzt heute zur Veröffentlichung ihrer Erkenntnisse neben der klassischen Publikation in Büchern und Zeitschriften verstärkt auf das Internet und digitale Medien, weil in dieser Form Informationen leichter zugänglich und recherchierbar sind. Auch die regionalgeschichtliche Forschung sollte hier mit gutem Beispiel vorangehen. Für das Tecklenburger Land ist in dieser Hinsicht nun ein erster Schritt gemacht worden: Spannhoff als Historiker und Sprachwissenschaftler stellt in seinem Geschichts-Blog in unregelmäßigen Abständen in kürzeren und längeren Beiträgen seine neuen Forschungsergebnisse zur Geschichte des Tecklenburger Landes ein. Seine Erkenntnisse sind für jeden Internetnutzer öffentlich und kostenfrei zugänglich. Mittlerweile finden sich im Blog 45 Beiträge. Und es werden stetig neue Artikel hinzukommen.

Einzusehen sind die Abhandlungen unter der Adresse: https://christofspannhoff.wordpress.com

Von |2018-11-22T13:37:15+01:0017. April 2015|Kategorien: Allgemein, Archiv und Medien, Familien- und Ahnenforschung, Plattdeutsche Sprachpflege, Schrifttum|Kommentare deaktiviert für Regionalgeschichte im Internet

Über den Autor: